Lust auf Singen? Am 3.6. ist Volxgesang: Public Singing.

michaelLust auf Singen? Am 3.6. ist Volxgesang angesagt: Public Singing auf der intakt Musikbühne. Bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung kann das Publikum lauthals selbst mitsingen – die Texte kommen vom Beamer, die Musik vom Klavier.
Dabei muss niemand Angst haben, falsch zu singen oder vorgeführt zu werden. Nein, ganz im Gegenteil: Jeder kann mitsingen, egal ob alt oder jung, ob Anfänger oder Profi. Und gesungen wird immer zusammen. Die erste Regel des Volxgesang lautet: Es gibt kein zu laut. Und die zweite lautet: Es gibt kein zu falsch.
Also, auf in einen super-spaßigen Abend mit aktuellen Chart-Hits, Klassikern, Evergreens, Oldies, Rock-Songs und Schlagern. Eine bunte Mischung eben – das darf man nicht verpassen!
Einlass: 19:00h, Beginn: 20.30h
Tickets: 12 EUR
Voverkauf im intakt Musikinstitut, Pfaffenhofener Kurier, Elektro Steib, www.okticket.de

Lust auf Blues Harp? Workshop am 9. April!

Hubert HofherrNa, Lust auf Blues Harp? Am 9. April findet im intakt Musikinstitut wieder ein Workshop für blutige Anfänger statt. Bereits fortgeschrittene Schüler haben die Möglichkeit, statt dem Workshop Einzelstunden in Blues Harp zu nehmen.

Als Workshop Leiter hat sich wieder einmal der international renommierte Harp-Spieler Hubert Hofherr zur Verfügung gestellt.

Alle wichtigen Infos gibts hier:

Blues Harp Workshop für Anfänger

Blues Harp Einzelstunden bei Hubert Hofherr

Konzert-Tipp für Samstag: Chris Columbus

Chris ColumbusNach zuletzt mitreißenden und stets ausverkauften Konzerten gibt sich am nächsten Samstag, 5. März, zum bereits dritten Mal ein inzwischen guter Bekannter die Ehre auf der Pfaffenhofener intakt Musikbühne: Der Singer/ Songwriter Chris Columbus, gebürtiger Schrobenhausener und Senkrechtstarter am bayerischen Musikhimmel, präsentiert sein neues, mittlerweile viertes Album „Life is live“.
Und der Name ist Programm: Lebensfreude pur. Es wird getanzt, gesungen, gelacht und auch mal reflektiert – Spielfreude die spürbar ist. Diese Lebenslust bringt Chris Columbus mit seiner Band – Stefan Ettinger (Piano, Quetschn) und Julian Groß (Percussion, Gitarre) – auf die Bühne. Eine Lebensfreude, so meint die Presse, die „ansteckend“ sei und wie ein „Antidepressivum“ wirke.

Chris Columbus – wer ist eigentlich der Mann hinter diesem Namen? Ein authentischer Musiker, der sich mit seinen bayrischen Liedern in viele Herzen gespielt hat – und ein spiritueller Lehrer, der auf der ganzen Welt unterwegs ist. BürgerlichJürgen Eibl kennen ihn viele Menschen rund um den Erdball auch unter dem Namen Vivek; in Bayern steht er als Chris Columbus auf der Bühne. Sind auch die ersten englischen und spanischen Songs bereits zu Papier gebracht, sagen sich Columbus und seine Band jetzt aber erst einmal
„Mia wan so weid“ und starten durch auf ihrer „Life is live“-Tour durch ganz Bayern: Ein neues Album, eine Band die sich gefunden hat und viele treue Fans, die mit im Boot sitzen.
Das Gastspiel von Chris Columbus und Band am Samstag, 5. März, auf der intakt Musikbühne, Raiffeisenstraße 33, beginnt um 20.30 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 17 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse. Kartenvorverkauf im intakt Musikinstitut, Raiffeisenstraße 33, Tel. (0 84 41) 27 76 40, E-Mail: info@intakt-musikinstitut.de, beim Pfaffenhofener Kurier, Hauptplatz 31, Tel. (0 84 41) 8 69 33, bei Elektro Steib, Moosburger Straße 19, Tel. (0 84 41) 97 98, sowie online unter www.okticket.de.

Lust auf einen Drum-Workshop?

Drumworkshop_HelmarWeissKreative Konzepte für Schlagzeuger vermittelt der vielgefragte und in zahlreichen Stilarten beheimatete Regensburger Drummer und Musikpädagoge Helmar Weiß am Sonntag, 28. Februar, von 14 bis 15.30 Uhr im Rahmen seines Workshops „Die Groove Metamorphosen“ im intakt Musikinstitut Pfaffenhofen.
Der Workshop ist auf zwei Säulen aufgebaut, es gibt aktive sowie passive Phasen: Zunächst werden verschiedene Kreativitätstechniken vorgestellt, um aus einer Grundidee möglichst viele andere, neue Ideen zu entwickeln; andererseits lernt man unterschiedliche Methoden kennen, die sich dann auf jeden beliebigen Rhythmus übertragen lassen.
Teilnehmen kann jeder, der seinen eigenen Stil entwickeln und unabhängig vom bisher erreichten technischen Level seine kreativen Fähigkeiten und sein Know-how erweitern will. Jeder Teilnehmer erhält zudem ein ausführliches, leicht verständliches Handout.

Die Teilnahmegebühr beträgt 28 Euro; weitere einführende Informationen und Vorübungen sowie ein Video zum Workshop sind zu finden unter www.helmar-weiss.de. Anmelden kann man sich im intakt Musikinstitut, Raiffeisenstraße 33, Telefon (0 84 41) 27 76 40, E-Mail: info@intakt-musikinstitut.de; Internet: www.intakt-musikinstitut.de.

Unser Tonstudio sucht Nachwuchs! Jetzt mitmachen!

 

Kennst Du eigentlich das intakt Tonstudio?
Das Studio gibt es bereits seit mehreren Jahren und kann von all unseren Schülern kostenlos für professionelle CD-Aufnahmen genutzt werden.
Betrieben wird das Studio seit Jahren von einer kleinen Gruppe Schüler, die sich darum kümmern, dass alles richtig läuft. Leider haben Schüler es so an sich, dass sie irgendwann immer größer werden und dann (ja, richtig geraten!) keine Schüler mehr sind und uns plötzlich verlassen.

Wir suchen also wieder Nachwuchs!

Wenn Du also Lust hast, Teil unserer Tontechnik-Gruppe zu werden, dann melde Dich bei uns!

Hier mal kurz die Fakten:

1. Kosten: Für intakt-Schüler ist die Teilnahme kostenlos und freiwillig. Wer derzeit keinen Unterricht hat, kann gegen eine Gebühr von 31,50 EUR im Monat Teil der Tontechnik Gruppe werden.

2. Aufgaben: Ihr trefft Euch einmal wöchentlich, um unter der Anleitung eines Lehrers in die Geheimnisse der Tonstudio-Welt eingeweiht zu werden. Der Termin ist immer Mittwochs um 17.30h. Dort lernt ihr, wie das alles funktioniert, wie man richtig mikrofoniert, wie man Beats baut und Arrangements mit MIDI hinkriegt und so weiter.

3. Euer Engagement: Hin und wieder gibt es Schüler an unserer Schule, die ein Lied auf CD aufnehmen wollen. Wenn das der Fall ist, fragen wir Dich, ob Du Lust hast, dies zu übernehmen. Du machst dann diese Aufnahme – meist gemeinsam mit anderen Schülern. Damit alles gutgeht, kannst Du auch jederzeit einen unserer Tonstudio-Betreuer-Lehrer mit ins Boot holen.

4. Deine Chance: Wie Du vielleicht schon mitbekommen hast, haben wir immer wieder berühmte Künstler im Hause. Wenn Du Dich traust, darfst Du auch bei einem Konzert eines dieser Künstler live am Mischpult sitzen und den Ton abmischen. Keine Angst, hinter Dir sitzt immer ein Profi und passt auf :-)))

Na, Blut geleckt?
Dann ruf einfach an, schreib eine E-Mail oder gib Rauchzeichen!

Wir freuen uns schon auf Dich!

Bitterböser Jahresrückblick mit dem Totalen Bamberger Cabaret (TBC) auf der intakt Musikbühne

tbc_lachabloesung_bild1Es gehört zwischenzeitlich zu einer schönen Tradition, einen Jahresrückblick auch einmal kabarettistisch zu beleuchten. Die Drei vom Totalen Bamberger Cabaret, kurz und besser TBC, kommen am kommenden Samstag, 16. Januar, nach erfolgreichem Gastspiel vor zwei Jahren, erneut auf die intakt Musikbühne Pfaffenhofen – und zwar diesmal mit einem bitterbösen Almanach.
Ob Sport, Kultur oder Gesellschaft: In ihrem brandneuen Programm „Augen zu und nochmal durch“ liefert TBC eine 90-Minuten-Randale durch die Skandale des vergangenen Jahres und öffnet dem Zuhörer den Kleinkunstblick auf die große Politik. Dabei präsentieren die „Urgesteine“ der Kabarettszene aus Franken, Georg Königer, Florian Hoffmann und Michael A. Tomis, wer Top und wer Flop war, was ein Hit und was Shit war. Vom Best-Of 2015 bis zum Rest-Of 2015 wird geklatscht, getratscht und ordentlich abgewatscht – kurz: ein Jahresrückblick, bei dem TBC keine Neujahrswünsche offenlässt. Hier gilt bedenkenlos: Augen zu und nochmal durch! TBC lässt fränkischen Presssack vom Himmel regnen, gewährt seinem Publikum einen exklusiven Einblick in Horst Seehofers Hirn, zeigt sich dabei aber immer als Vorreiter ökologisch korrekter Kleinkunst und präsentiert ausschließlich nachhaltiges Kabarett direkt aus der Region mit Pointen von glücklichen Künstlern. Immer nach dem Motto „lachen sie – wir kümmern uns ums Detail“ steht ein Abend voller Witz und Spaß, voller Ironie und Hintersinn auf dem Programm.

Das Gastspiel des Totalen Bamberger Cabarets am Samstag, 16. Januar, auf der intakt Musikbühne, Raiffeisenstraße 33, beginnt um 20.30 Uhr, Einlass 19 Uhr; der Eintritt beträgt 18 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse. Karten sind erhältlich im intakt Musikinstitut, Tel. (0 84 41) 27 76 40, E-Mail:
info@intakt-musikinstitut.de, außerdem beim Pfaffenhofener Kurier, Hauptplatz 31, bei Elektro Steib, Moosburger Straße 19, sowie online unter www.okticket.de. Ausführliche Informationen zum Programm der intakt Musikbühne sind auch im Internet zu finden unter www.intakt-musikinstitut.de.