Wir bedanken uns für den Förderpreis der Stiftung „Musik bewegt“!

Wir wollen Danke sagen.

Zuallererst einmal an die Stiftung „Musik bewegt“ und ihre Gesellschafterin Josefine Cox, die uns den Förderpreis 2016 für die Mitsing-Konzerte in den Seniorenheimen, die wir zusammen mit der VolxGesang gGmbH veranstalten, verliehen haben. Dann natürlich auch an Herbert Grönemeyer, der uns diesen Preis überreicht hat – wir konnten es bis zu seinem persönlichen Erscheinen in unseren Räumen einfach nicht fassen und haben ständig überlegt, wo denn die versteckte Kamera zu finden ist. Aber nein, er war wirklich da. Und dann wollen wir uns bedanken bei Nicole Wagner von der VolxGesang gGmbH, mit der wir so ein tolles Projekt einfach durchführen durften. Dann wollen wir uns bedanken bei Patricia Descy und Claudia Orlishausen aus unserem Team, die dieses Projekt geplant und organisiert haben. Und dann natürlich auch noch bei allen Seniorinnen und Senioren, die in den Heimen so wunderbar mitgesungen haben. Und noch bei allen Sponsoren, die uns solche gemeinnützigen Projekte überhaupt ermöglichen! 

Danke.

Und wer nochmal nachlesen möchte, was da eigentlich genau los war, der kann das hier tun:
www.pfaffenhofen-today.de: Darum war Herbert Grönemeyer in Pfaffenhofen

Mitsing-Konzert am Sonntagnachmittag

Volxgesang mit Julian Oswald auf der intakt Musikbühne
Volxgesang: das ist, neudeutsch ausgedrückt, sozusagen Public Singing. Und am kommenden Sonntagnachmittag, 2. April, um 17 Uhr ist das bayernweit erfolgreiche Format nach zuletzt besten Resonanzen nun auch zu familienfreundlicher Zeit erneut auf der intakt Musikbühne Pfaffenhofen zu erleben – auf Einladung von Hausherr und Musikschulleiter Michael Herrmann, der diesmal allerdings nicht selbst in  die Tasten haut, sondern das seinem Volxgesang-Kollegen und Musiklehrer am Schyren-Gymnasium Julian Oswald überlässt.
Bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung kann das Publikum lauthals selbst mitsingen – die Texte kommen vom Beamer, die Musik vom Klavier. „Dabei muss niemand Angst haben, falsch zu singen oder vorgeführt zu werden“, erläutert Herrmann. Ganz im Gegenteil: Jeder kann mitsingen, egal ob alt oder jung, Anfänger oder Profi. Und gesungen wird immer zusammen. „Die erste Regel des Volxgesangs lautet, es gibt kein zu laut. Und die zweite, es gibt kein zu falsch.“ Also, auf in einen sicherlich super-spaßigen Nachmittag mit aktuellen Chart-Hits, Klassikern, Evergreens, Oldies, Rock-Songs und Schlagern.
Der Volxgesang am Sonntag, 2. April, auf der intakt Musikbühne, Raiffeisenstraße 33, beginnt um 17 Uhr, Einlass 16 Uhr. Karten für den Volxgesang zum Preis von 12 Euro (Vorverkauf und Abendkasse) sind erhältlich im intakt Musikinstitut, Tel. (0 84 41) 27 76 40, E-Mail: info@intakt-musikinstitut.de, beim Pfaffenhofener Kurier, Hauptplatz 31, Tel. (0 84 41) 8 69 33, bei Elektro Steib, Moosburger Straße 19, Tel. (0 84 41) 97 98, sowie im Internet zum Selbstausdrucken unter www.okticket.de. 

Lust auf Ukulele? Workshop für Anfänger

Eine Ukulele, das ist diese Mini-Gitarre, die spätestens seit Stefan Raab oder dem Hit „Somewhere over the Rainbow“ Kult-Status erreicht hat. Genau genommen ist die Ukulele ein Instrument, das in kürzester Zeit gelernt werden kann – und das ist perfekt für Liedbegleitung. Nach diesem zweistündigen Workshop sind die Kursteilnehmer in der Lage, nahezu jedes Lied mit den passenden Akkorden zu begleiten. Unglaublich, oder?

Der Kurs richtet sich an absolute Anfänger ohne Vorkenntnisse. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Wer keine Ukulele besitzt, kann kostengünstig eine vorab im intakt Musikinstitut erwerben. Die Kursgebühr beträgt 25 EUR pro Person.  Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich – diese kann telefonisch unter 08441-277640 vorgenommen werden.

Gitarre spielen lernen in nur einer Woche! Crash Kurs Gitarre ist wieder da!

Es ist wieder soweit: Der legendäre Crash-Kurs Gitarre des intakt Musikinstituts mit Gitarren-Guru Jörg Klein ist wieder da! In nur vier Tagen lernen Sie die Grundbegriffe der Gitarre und sind am Ende des Kurses in der Lage, Lieder sicher zu begleiten. Für blutige Anfänger geeignet. Mindestalter 12 Jahre.

Der Kurs dauert 4 Tage. Termine: 27.02., 01.03., 02.03. und 03.03. jeweils von 18.30h bis 20.30h. Bitte eigene (oder geliehene) Gitarre mitbringen.

Kosten: 59 EUR einmalig pro Teilnehmer, keine weiteren Kosten

vorherige Anmeldung erforderlich!

Anmeldung unter 08441-277640

Einkaufen und dabei Gutes tun!

Einkaufen und dabei Gutes tun? Ist jetzt ganz einfach: Wenn Sie auf unserer Website auf den Amazon-Smiles Banner links klicken und dann ganz normal bei Amazon einkaufen, so spendet Amazon Smiles 0,5 % der Einkaufssumme an die intakt Musikinstitut gemeinnützige GmbH. Das Geld kommt zu 100 Prozent sozialen Zwecken zu Gute.

Wir würden uns über zahlreiche Einkäufe freuen!

Nähere Infos gibts hier:
amazon

Kommenden Samstag: Jubiläumskonzert der Mittelalter-Band Fatzwerk

Livefoto1Schön, blöd und sakrisch laut: Mit diesen Attributen beschreibt sich die Mittelalter-Band Fatzwerk augenzwinkernd selbst; ihre Musik versteht sie als „Medieval Melodic Mettn“ oder „New Wave of Original Spielmannsmusik“. Seit nunmehr zehn Jahren ist die fünfköpfige Kapelle aus Geisenfeld unterwegs auf Märkten, Burgfesten und Stadtjubiläen im gesamten süddeutschen Raum und in Österreich, auf der Bühne oder als Walking Act, in Tavernen oder nachts am Lagerfeuer. Anlass genug für ein Jubiläumskonzert, um diese Dekade gebührend zu feiern. Und dazu laden die Mannen am kommenden Samstagabend, 12. November, bei freiem Eintritt auf die intakt Musikbühne Pfaffenhofen.

Dass bei dieser authentisch mittelalterlich instrumentierten Combo, deren Name in etwa soviel bedeutet wie „üble Nachrede“, stets auch der Humor nicht zu kurz kommt, dafür sprechen schon die Bühnennamen, die sich die Fünf gegeben haben: Hans Olo der Ansehnliche (Dudelsack, Schalmei, Flöte), Heinrich der Flötzer (Dudelsäcke, Schalmei), Meister Wammerl von Ramsch (Davul, Darabuka, Talking Drum, Maultrommel), Alexus vom Taubenberg (Davul, Harmonium, Gesang) und Severin von Hals (Bouzouki, Laute, Mandola, Gesang).

Die Klänge, die sie zaubern, sind mal laut und schnell, mal leise und atmosphärisch – und haben bereits Eingang gefunden auf vier veröffentlichten Alben. Beim Konzert auf der intakt-Bühne, das live auf CD mitgeschnitten wird, werden sie zusätzlich unterstützt von Performance-Künstlerin Kerry Balder, die im Rahmen des Auftritts von Fatzwerk eine ihrer spektakulären Kontaktjonglage-Shows darbieten wird.

Das Jubiläumskonzert von Fatzwerk am Samstag, 12. November, auf der intakt Musikbühne Pfaffenhofen, Raiffeisenstraße 33, beginnt um 20.30 Uhr, Einlass 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Ausführliche Informationen zum Programm der intakt Musikbühne sind im Internet unter www.intakt-musikinstitut.de zu finden.

Lust auf Ukulele? Workshop am kommenden Samstag!

Lust auf Ukulele?

Eine Ukulele, das ist diese Mini-Gitarre, die spätestens seit Stefan Raab oder dem Hit „Somewhere over the Rainbow“ Kult-Status erreicht hat. Genau genommen ist die Ukulele ein Instrument, das in kürzester Zeit gelernt werden kann – und das ist perfekt für Liedbegleitung. Nach diesem zweistündigen Workshop sind die Kursteilnehmer in der Lage, nahezu jedes Lied mit den passenden Akkorden zu begleiten. Unglaublich, oder?

Der Kurs richtet sich an absolute Anfänger ohne Vorkenntnisse. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Wer keine Ukulele besitzt, kann kostengünstig eine vorab im intakt Musikinstitut erwerben. Die Kursgebühr beträgt 25 EUR pro Person.  Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich – diese kann telefonisch unter 08441-277640 vorgenommen werden.

Datum: Samstag, 8. Oktober 2016, 11.00h bis ca. 13.30h
Anmeldung: 08441-277640
Kursgebühr: 25 EUR