San2 & His Soul Patrol gastiert am Samstag erneut auf der intakt Musikbühne

San2Pfaffenhofen (kc) San2 ist der „weiße Mann mit schwarzer Seele“, seine Bühnenshow ist „pures Dynamit“ und lässt „an die Tage eines James Brown der 60er Jahre zurückdenken”: So bejubelt die Kritik den 1978 in Ingolstadt geborenen Singer-Songwriter, Blues-Harpisten und Grafik-Designer als „neuen Stern am Rhythm & Blues-Himmel“ – der gerade gelernt hat zu leuchten. Seit 2008 lebt er in München und Amsterdam, arbeitet als Art Director und Musiker, tourt mit seiner Band Soul Patrol durch Europa. Am kommenden Samstag, 22. Februar, gastiert er nach zuletzt großem Erfolg erneut auf der intakt Musikbühne.

Das aktuelle Album des Vollblutentertainers heißt „Rebirth of Soul & Recycling the Blues“: Das trifft seinen musikalischen Stil genau, ist San2 doch der Überzeugung „im Rückblick liegt der Fortschritt“, und so mixt er alte R&B- und Gospel Elemente in seine bisweilen poppigen Songs mit Hitpotential; begleitet von exzellenten Mitmusikern, deiner Soul Patrol: Eine perfekt eingespielte, druckvolle Rhythmusgruppe mit Todd Schlesinger am Schlagzeug und Phil Sebastian am Bass legen das Fundament, Jazzförderpreisträger Nick Flade sitzt an den Tasten eines Fender Rhodes und einer Hammond B3. Als kongenialer Partner San2’s fungiert Sebastian Schwarzenberger an der Gitarre. Ein toller Sänger und eine absolut tighte Band. Bewegungen, Ansagen, Körpersprache, Improvisationsvermögen – San2 hat sie alle drauf und setzt sie sehr geschickt ein.

Das Konzert von San2 & His Soul Patrol am Samstag, 22. Februar, auf der intakt Musikbühne, Raiffeisenstraße 33, beginnt um 20.30 Uhr, Einlass 19 Uhr. Der Eintrittspreis im Vorverkauf beträgt 12 Euro, Abendkasse 15 Euro. Karten sind erhältlich im intakt Musikinstitut, Tel. (0 84 41) 27 76 40, E-Mail: info@www.intakt-musikinstitut.de, beim Pfaffenhofener Kurier, Hauptplatz 31, Tel. (0 84 41) 8 69 33, bei Elektro Steib, Moosburger Straße 19, Tel. (0 84 41) 97 98, sowie im Internet unter www.okticket.de. Weitere Informationen unter www.intakt-musikinstitut.de.