Wir sind gerüstet für die Wieder-Öffnung!

Wir sind gerüstet für die Wieder-Öffnung!

Zwar wissen wir noch nichts Offizielles, ab wann wir wieder face-to-face Unterricht machen dürfen, aber wir sind schon mal vorbereitet: In schweißtreibender Arbeit bei gleichzeitiger Vernichtung zahlreicher Flaschen Spezi hat unser FSJ-Freiwilliger Moritz heute damit begonnen, für jeden Unterrichtsraum eine Plexiglas-Trennwand zu bauen.

Unser FSJ-Freiwilliger Moritz hat den Laden zu einer Schreinerei umfunktioniert und baut Plexiglas-Wände.

Durch den Einsatz dieser Plexiglas-Wände, so die unverbindliche Einschätzung des Gesundheitsamts, können die Lehrkräfte vor gefährlichen Aersolen, die vor allem beim Gebrauch von Blasinstrumenten und bei Sängern entstehen, besser geschützt werden, so dass ein halbwegs „normaler“ Unterricht möglich ist.

Wir sind auf jeden Fall guter Dinge, dass es bald wieder losgehen kann. Genaueres werden wir wohl in den nächsten Tagen erfahren.

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Martin Galster, der sämtliche Holzbauteile mit Holz aus dem eigenen Wald vorproduziert, geschnitten und genutet hat, so dass wir die Konstruktion nur noch zusammenbauen mussten (was uns deutlich schwerer gefallen ist, als wir selber gerne in der Öffentlichkeit zugeben möchten). Die Plexiglas-Scheiben konnten mit Hilfe einer großzügigen Spende von Naturkost Mandala gekauft werden – auch hierfür möchten wir uns ausdrücklich bedanken.

Moritz testet schon mal, wie es sich anfühlt, hinter einer Plexiglas-Scheibe Unterricht zu haben. Moritz sagt: „Ich merke keinen Unterschied.“